Wanderrouten in Dänemark

Mit einer reichen Auswahl an wunderschöner Natur und markierten Wegen lädt Dänemark Sie zu Ferien und Spaziergängen auf den dänischen Wanderrouten ein.

Bei OpdagDanmark haben wir uns vorgenommen, die besten Wanderrouten zu sammeln

die Panoramaroute im Mariager Fjord - eine der besten Wanderrouten in Dänemark
Die Panoramaroute bei Hobro und Bramslev Bakker ist eine der besten Routen Nordjütlands

Nordjütland

In Dänemark gibt es nur vier Wanderwege, die das Deutsche Wanderinstitut mit dem Label „Premium-Wanderweg“ ausgezeichnet hat.

Nordjütland zeichnet sich hier durch bis zu 3 der 4 preisgekrönten Wanderrouten aus. Wenn Sie also bereits wissen, dass der Urlaub oder die Reise auf Nordjütland-Wanderrouten verbracht werden soll, können wir diese drei empfehlen:

Die Wanderrouten in Nordjütland folgen meist den Küsten, wo die Gebiete menschenleer sind und die Aussicht fantastisch! Die Routen in Hammer Bakker, Rold Skov, Højris Mølle und Nymølle bæk sind völlig einzigartige Naturgebiete in Dänemark - und zeigen ein gutes Beispiel für die Vielseitigkeit Nordjütlands. Die Wanderwege, die einigen Abschnitten auf Hærvejen folgen, bieten dem dänischen Ackerland Felder, Kühe und größere Bauernhöfe.

Mitteljütland

Die Sonne geht an der Ostjütlandküste auf, wo der Fjord, die Klippen und die Landzunge die wunderschöne dänische Landschaft prägen. Danach bewegt es sich über das Søhøjlandet mit den größten Hügeln und Tälern des Landes, um schließlich nach Westen abzusteigen, wo flache, karge und sandige Ebenen in der windgepeitschten Landschaft dominieren. Mit dieser wunderschönen Umgebung bildet Zentraljütland die Basis für viele fantastische Wanderrouten und Naturerlebnisse.

Süd- und Südjütland

Südjütland bietet eine Fülle an schönen und vielseitigen Wanderrouten. Wenn Sie bereit für eine herausfordernde, aber nicht zuletzt fantastische Wanderung sind, können Sie sich auf die Straße der jütländischen Armee begeben und direkt an der dänisch-deutschen Grenze in Padborg beginnen. Von dort aus können Sie sich Stück für Stück durch die wunderschöne jütländische Landschaft bewegen. Im westlichen Teil Südjütlands finden Sie ein wunderbares Vogelleben, das Sie am besten zu Fuß in der Natur erleben können. Südjütland bietet auch eine der beliebtesten Freizeitrouten des Landes, nämlich Bindeballestien, die auch eine ausgezeichnete Radroute ist.

Fünen

Die Natur auf Fünen ist so schön wie die Insel selbst. Von kleinen gemütlichen Wäldern bis hin zu atemberaubenden Ufern und hügeligen Moränenlandschaften ist alles zu erleben. Auf Ihrer Reise durch die fünische Natur können sie sowohl eine aufregende Pflanzenwelt als auch atemberaubende Täler entdecken, die während der letzten Eiszeit von Gletschern geschaffen wurden.
 

Seeland

Abenteuerliche Eichen, Spuren aus der Wikingerzeit, dänische Kriegsgeschichte und wunderbare Kunst sind nur einige der Dinge, die Sie erleben können, wenn Sie auf Seeland in die Natur gehen. Dänemarks größte Insel ist ein Mekka für schöne und bereichernde Naturerlebnisse. Seeland bietet kurze Wanderrouten an, die in einem halben Tag absolviert werden können. Wenn Sie herausgefordert werden möchten, können Sie auch Ihren Rucksack packen und einige der längeren Wanderungen unternehmen, bei denen Sie sowohl durch den Wald als auch durch die Küste geführt werden.

Bornholm

Spüren Sie den Wind gegen Ihre Wangen und lauschen Sie dem Rauschen des Meeres, während Sie sich entlang der steilen Ränder der sonnigen Insel Bornholm bewegen. Die großen Gletscher der Eiszeit haben deutliche Spuren in der Bornholmer Felslandschaft hinterlassen. Im Osten, wo sich der Gletscher seinen Weg durch die Landschaft bahnte, sind die Felsen niedrig und abgerundet, während sie auf der Leeseite im Westen steil und voller Risse sind. An vielen Stellen auf der wunderschönen Sonneninsel kann man deutlich die Richtung erkennen, in die sich der Gletscher bewegt hat, da die Felsen mit alten Buschstreifen gefüllt sind. Bornholm bietet eine Fülle von schönen Wanderwegen in einer einzigartigen Natur, wo es reichlich Gelegenheit gibt, die Stille der Natur zu genießen.