Zisterne

Untergrundfahrt in alten Zisternen

Die Zisternen sind ein altes Wasserreservoir, das in den 1850er Jahren gebaut wurde, um die Wasserversorgung von Kopenhagen zu verbessern. Heute wurde der Ort jedoch in ein unterirdisches Museum umgewandelt, das einige einzigartige Erlebnisse bietet.

2020-2021: Ereignishorizont

die Zisternen in Kopenhagen

In den Jahren 2020-21 präsentieren die Zisternen Event Horizon, eine Ausstellung des in Argentinien geborenen Künstlers Tomás Saraceno. Hier ist das Publikum eingeladen, eine wegweisende Arbeit eines Künstlers zu erleben, der unsere Art der Kommunikation und Interaktion sowohl untereinander als auch mit anderen Arten ständig in Frage stellt. Während der Ausstellungszeit bildet das Wasser, das kontinuierlich durch die Betonkonstruktion der Zisternen sickert, ein unterirdisches, nachtschwarzes Meer, und die Ausstellung muss daher mit dem Boot erlebt werden.

Die Prozesse und das transformative Potenzial der Natur sind eine unendliche Inspirationsquelle für Saracenos Arbeit. Genau deshalb passen Saraceno und die Zisternen perfekt zusammen. Die Zisternen sind ein kulturell angelegter Raum, der ursprünglich gebaut wurde, um Kopenhagener mit sauberem Trinkwasser zu versorgen. Gleichzeitig ist die Natur in den dunklen Räumen allgegenwärtig, in denen die tropfenden Steine von den Gewölbedecken herabsteigen und das Wasser kontinuierlich durch den alten Beton sickert.

In ihrer künstlerischen Praxis hat Saraceno alternative Lebens- und Lebensformen erforscht, die auf Studien in allen Bereichen basieren, von Astrophysik über Philosophie und Technik bis hin zu Spinnen und Fledermäusen.

In Event Horizon segeln Besucher in Booten. Wie kleine isolierte Satelliten schweben Sie durch die alten Zisternen und passieren dabei erleuchtete Spinnennetze und glitzernde Silberkugeln. Die schwebenden Skulpturen sind Teil einer sorgfältig choreografierten Komposition, in der Monde und Planeten in ihrer Umlaufbahn eingeschlossen sind. Das Spinnennetz erinnert daran, wie eng wir mit der Welt um uns herum verbunden und von ihr abhängig sind, wie alles von den kleinsten Mikroben bis zum Universum unsere Existenz beeinflusst und unsere Umgebung ständig beeinflusst. Handlungen, die sofort harmlos erscheinen, können unbeabsichtigte Folgen haben.

Praktisch

Um die diesjährige Ausstellung zu erleben, muss man in kleineren Booten segeln, die man sich beruhigen muss.

Es ist nur möglich, die Zisternen nach vorheriger Buchung zu besuchen. Um das Infektionsrisiko in Bezug auf COVID-19 zu minimieren, dürfen nur zwei und zwei oder maximal 4 Personen aus demselben Haushalt zusammen gesegelt werden.

Während der Anlaufphase werden maximal 10 Personen am Eingang der Ausstellung und insgesamt 24 Personen in den 4.400 Quadratmetern der Zisternen untergebracht.

Die Zisternen entsprechen natürlich allen Einschränkungen der Gesundheitsbehörden.

Bewerten und schreiben Sie eine Rezension

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hinter den Søndermarken
Frederiksberg 2000 DK
Route berechnen

Öffnungszeiten

Mo: Geschlossen Di-Mi: 9 Uhr 11-20 Uhr. 11-20 Fr.-So .: 19 Uhr 11-18